Angebot

Spielgruppe Balsthal

Unsere Kosten sind wie folgt:

Der Jahresbeitrag ist in vier Rechnungen à Fr. 250.- zu bezahlen. Dies entspricht ca. Fr. 25.-pro zwei Stunden Betreunungszeit bei 2 ausgebildeten Lehrerinnen, inklusive Jahresbeitrag und den beiden Anlässen im Sommer und am Samichlaus.

Unsere Regeln:

  • Die Kosten sind vor Beginn der Spielgruppenaktivität, bei Erhalt der Rechnung zu begleichen.
  • Jede Anmeldung ist verbindlich und Ihr Kind kann frühestens zum Ende des Quartals schriftlich wieder abgemeldet werden. Das Quartal ist voll zu bezahlen.
  • Die Spielgruppenferien sind identisch mit den Schulferien. Eine Ausnahme sind die Sommerferien. Diese beginnen ebenfalls 1 Woche früher und verlängern sich um eine Woche.
  • Möchten Sie Ihr Kind zusätzlich zu den Ferien beurlauben, so ist dies möglich. Jedoch muss die angemeldete Betreuungszeit beglichen werden.
    Wenn Ihre Anwesenheit für Ihr Kind notwendig ist, sind Sie immer willkomen. Die volle Einheit ist trotzdem zu begleichen.
  • Kann Ihr Kind aufgrund einer Krankheit nicht teilnehmen, muss die angemeldete Zeit beglichen werden. Ausnahme ist, wenn Ihr Kind an einer schwierigen Krankheit leidet, welche über Wochen dauert oder sich im Spital befindet.
  • Ihr Kind muss Haftpflicht versichert sein.
  • Jedes Kind kann maximal 3 Tage in der Woche die Spielgruppe besuchen. Eine Mischung zwischen der Hausspielgruppe und Waldspielgruppe ist möglich
  • Ihre Daten dienen ausschliesslich zur Kontaktpflege zwischen Ihnen und der IG Spielgruppe Balsthal und werden nicht an Dritte weitergegeben. Dies gilt auch für Fotos, die während der Spielgruppenzeit gemacht werden.

Anmeldungen:

  • Es ist wichtig, dass Sie eine 2. Möglichkeit angeben
  • Sind unsere Plätze vergeben, werden eingehende Anmeldungen auf unsere Warteliste gesetzt.
  • Die Bestätigung der Platzvergabe/ Wartenliste erfolgt schriftlich.
  • Uns ist es ein grosses Anliegen, dass jedes Kind einen Platz bei uns hat.
  • Die Plätze werden nach Eingang der Anmeldung vergeben. Gerne beantwortet Ihnen unsere Präsidentin Christa Probst offene Fragen

Archiv